staatl. geprüfte Hairstylistin Alexandra Rentsch in Isernhagen bei Hannover Spezialistin für Echthaarverlängerung, Echthaarverdichtung, Farb/Schnittberatung u.v.m.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Vertragsgegenstand/ Zustandekommen des Vertrages
1. Vertragsgegenstand ist die Haarverlängerung/ Haarverdichtung der Kundin/des Kunden für einen begrenzten Zeitraum, maximal jedoch 6 Wochen ab Behandlungstermin mit von mir bei einem Lieferanten nach Absprache mit der Kundin/dem Kunden bestelltem Echthaar.
2. Der Vertrag kommt nach einem Beratungsgespräch zwischen der Kundin/dem Kunden und mir zustande und beinhaltet die Einarbeitung des von mir bei einem Lieferanten bestellten Echthaares in das Haar der Kundin/des Kunden.
3. Am Tage des Vertragsschlusses hat die Kundin/der Kunde eine Anzahlung von 50 % des vereinbarten Honorars zu leisten.


§ 2 Terminvereinbarung
1. Die vereinbarten Termine für die von mir zu erbringenden Leistungen (Haarverlängerung/ Haarverdichtung/Kontrolltermine) sind verbindlich.
2. Eine Absage der Kundin/des Kunden hat spätestens 1 Tag vor dem vereinbarten Termin zu erfolgen.
3. Sagt die Kundin/ der Kunde nicht rechtzeitig ab, verliert sie/er die in § 3 Abs. 1 und 3 gewährten Rechte und ist mir zum Ersatz des Schadens verpflichtet. Letzteres gilt nicht, wenn die Kundin/ der Kunde die fehlende Absage oder die fehlende Rechtzeitigkeit der Absage nicht zu vertreten hat. Die Höhe des Schadens beträgt in diesem Fall 20 % des vereinbarten Gesamthonorars. Der Kundin/dem Kunden ist jedoch gestattet, mir nachzuweisen, dass mir gar kein oder ein nur geringerer Schaden entstanden ist.


§ 3 Rücktritt
1. Beide Parteien dürfen vom Vertrag zurück treten, wenn mein Lieferant den Liefertermin von in der Regel 7 Werktagen um mehr als 21 Tage überschreitet.
2. Ich verpflichte mich, die Kundin/den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren.
3. Im Falle eines Rücktritts nach Abs. 1 erhält die Kundin/ der Kunde ihre/seine geleistete Anzahlung unverzüglich zurück.
4. Für die weiteren Rechte der Kundin/des Kunden z.B. wegen Verzuges oder Unmöglichkeit gilt § 5 Abs. 5 entsprechend.

§ 4 Kündigung
1. Kündigt die Kundin/der Kunde vor Vollendung der Haarverlängerung/ Haarverlängerung, schuldet sie/er trotzdem die vereinbarte Vergütung. Sie/ er kann jedoch die Aufwendungen abziehen, die ich erspare, oder die ich durch anderweitige Verwendung meiner Arbeitskraft erwerbe oder böswillig zu erwerben unterlasse. Die nicht ersparten Aufwendungen betragen in der Regel 20% des vereinbarten Gesamthonorars. Der Kundin/dem Kunden ist jedoch gestattet, mir nachzuweisen, dass mir tatsächlich geringere oder keine Aufwendungen entstanden sind oder dass mein anderweitiger Erwerb bzw. dessen böswilliges Unterlassen höher ist.

§ 5 Obliegenheiten/ Gewährleistung
1. Die wahrheitsgemäße Antwort der Kundin/des Kunden der im Auftragsbogen gestellten Fragen, einschließlich der zu Vorerkrankungen und Medikamenteneinnahme, ist Vertragsgrundlage.
2. Aufgrund der natürlichen Beschaffenheit des menschlichen Haares und aufgrund des natürlichen Haarwachstums ist die Haltbarkeit einer Haarverlängerung/Haarverdichtung von vornherein begrenzt. Sie beträgt bis zu 6 Wochen und setzt voraus, dass die Kundin/der Kunde die vom Lieferanten der Haare und Haarverbindungsmittel vorgeschriebenen Pflegemittel verwendet.
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass andere Pflegemittel zu einer Auflösung der Verbindung zwischen eigenem und fremdem Haar führen können und daher unbedingt die auf der Membercard und auf meiner Homepage „www.smoothorcurly.de“ beschriebenen Pflegehinweise zu beachten sind.
3. Spätestens 4 Wochen nach der Behandlung ist die Kundin/der Kunde, die Haarbehandlung von mir kontrollieren zu lassen. Die Kundin/der Kunde hat zu diesem Termin die gegebenenfalls bis dahin ausgefallenen Haarsträhnen mitzubringen um sie erneut einarbeiten zu lassen.
4. Eine Mängelrüge der Kundin/des Kunden muss schriftlich unter Angabe der Gründe zu erfolgen, um mir Gelegenheit zu einer Nachbesserung zu geben. Die Kundin/dem Kunden obliegt es, im Falle einer im Rahmen der Nachbesserung gewünschten Haarentfernung wegen Mängeln, die Haare durch mich entfernen zu lassen. Bei Entfernung durch Fremde erlöschen die Mängelgewährleistungsanprüche der Kundin/des Kunden. Erst, wenn die Nacherfüllung durch mich fehlgeschlagen ist, kann der Kunde mindern oder zurück treten.
5. Die gegebenenfalls weiteren gesetzlichen Schadensersatzansprüche der Kundin/des Kunden bleiben unberührt. Für Sachschäden hafte ich jedoch nur im Falle des Vorliegens von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.


§ 6 Eigentumsvorbehalt
Für verkaufte Waren, wie Pflegemittel, Bürsten u.Ä. behalte ich mir das Eigentumsrecht bis zur endgültigen Bezahlung vor.

§ 7 Abschlussklausel
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

©2012, Rechtsanwältin Küper, 30163 Hannover

Urheberrechtlicher Hinweis: Allgemeine Geschäftsbedingungen unterliegen dem Urheberrechtsschutz. Unberechtigter Gebrauch ist untersagt.









Home

Wissenswertes

Techniken

Galerie

Preise

Pflege

Service

Gästebuch

Kontakt

AGB

Impressum